VdS-Sprinkleranlagen –
unkompliziert und zuverlässig löschen

Sprinkleranlagen dienen der automatischen Brandbekämpfung, sie schützen Leben und Eigentum. Das Funktionsprinzip ist unkompliziert und zuverlässig. Es hat den weitaus größten Anteil am Markt der Wasserlöschanlagen. Eine konsequente Verwendung von VdS-zugelassenen Komponenten und sorgfältige Verarbeitung garantiert höchste Sicherheit und Kompatibilität zu internationalen Standards.


Einsatzgebiete und Anwendungen
für Sprinkleranlagen:

Vorteile von Sprinkleranlagen:


Die Funktionsweise von Sprinkleranlagen

Bei Sprinkleranlagen sind die Rohrnetze mit verschlossenen Düsen bestückt, welche sich bei Erwärmung einzeln öffnen und das Löschwasser gezielt auf den Brandherd versprühen. Sie bekämpfen bzw. löschen direkt am Brandherd durch den entstehenden Kühleffekt der Wasserverdunstung sowie den darauf folgenden Luftabschluss durch die Benetzung. Ausgelöst wird ein Löschvorgang bei einem Temperaturanstieg direkt am Sprinklerkopf. Dies geschieht durch die Ausdehnung einer Flüssigkeit oder durch das Trennen einer Lötverbindung. Die Ansprechempfindlichkeit kann durch die Konstruktion des Sprinklers beeinflusst werden.

Ein flächendeckendes Rohrnetz mit geschlossenen Löschdüsen schützt die zu sichernden Bereiche. Für eine ausreichende Wasserversorgung können Druckluftwasserbehälter, Hochbehälter, Stadtwasser, Vorlage- bzw. Zwischenbehälter mit Pumpenanlagen oder verschiedene Kombinationen der vorgenannten Anlagen verwendet werden.

Die Leistung einer Sprinkleranlage wird nach der Zuordnung der Brandgefahren ausgelegt (Low Hazard LH, Ordinary Hazard OH1 bis 4, High Hazard Production, HHP1 bis 4 & Storage HHS1 bis 4). Die für die Anlagen-Dimensionierung wichtigen Kenngrößen sind Schutzfläche, Wasserbeaufschlagung, Wirkfläche und Betriebszeit.

Je nach den Anforderungen werden auch Anlagen mit EFSR (erhöhte Wasserbeaufschlagung) eingesetzt.

 

Sprinkleranlage Schema

 

Das Löschprinzip

Im Brandfall öffnen sich ein oder mehrere Sprinkler im Brandbereich automatisch durch Hitzeeinwirkung. Das Löschwasser tritt unter Druck aus, wird am Sprinklerteller verdüst und als parabolförmiger Sprühregen auf den Brandherd verteilt. Parallel zum Öffnen des Sprinklers werden eine Alarmglocke und eine Alarmmeldung ausgelöst. Je nach Ausführung der Anlage wird das Löschwasser zunächst über einen Druckluft-Wasserbehälter gespeist. Bei Druckabfall wird die Sprinklerpumpe zugeschaltet, welche das Löschwasser aus einem Wasserbehälter pumpt.

 

Sprinkler-Trockenanlagen

Sprinkler-Trockenanlagen werden in frostgefährdeten Bereichen (z. B. Garagen oder Vordächer) und hochtemperierten Räumen (z. B. Trockner) installiert. Im Bereitschaftszustand ist deren Rohrnetz von den Sprinklern bis zum Alarmventil mit Druckluft gefüllt. Öffnet ein Sprinkler durch Hitzeeinwirkung, sinkt der Druck im Rohrnetz und das Alarmventil öffnet und flutet das Rohrnetz. Diese Frostsicherheit wird aber mit einer verlängerten Reaktionszeit der Sprinkleranlagen im Brandfall erkauft.

 

Sprinkler-Nassanlagen

Nassanlagen werden in nicht frost- und überhitzungsgefährdeten Bereichen installiert. Gegenüber Trockenanlagen haben sie eine geringere Verzögerung bis zum Beginn des Löschvorganges. Dabei muss aber gewährleistet sein, dass die Raumtemperatur nicht unter 5 °C sinkt. Im Bereitschaftszustand ist das komplette Rohrnetz mit Wasser unter hohem Druck (10 bar) gefüllt. Bei Öffnen eines Sprinklers tritt sofort Wasser aus.



Brandschutztechnik – Reduzierung der Tropfengröße bei Sprühwasserlöschanlagen

Aktuell

Brandschutztechniker mit Hilti-Mietgeräten

15.02.2016

G&S setzt auf Hilti Mietgeräte

Seit Oktober 2015 setzt die G&S Group auf Mietgeräte vom Werkzeughersteller Hilti. ... 9 mehr

Jobs

29.08.2016
Elektriker Bereich Wasserlöschanlagen (m/w)
9 mehr

29.08.2016
Techniker Bereich Elektrotechnik (m/w)
9 mehr

29.08.2016
Technischer Zeichner / 
 Konstrukteur (m/w)
9 mehr

Weblinks

STARK Maschinenbau:
Fördertechnik für Schüttgüter
www.starkintec.de

G&S  Sprinkleranlagen
Sprinkler
Empfehlen Sie G&S  Brandschutz auf Facebook